Maxxus RunMaxx 9.1 Laufband im Test & Erfahrungen (2022)

Maxxus RunMaxx 9.1 Laufband im Test
Gefällt mir gut
  • Angenehme Größe
  • einfache Bedienung
  • großes und übersichtliches Display
  • angenehme Lautstärke
  • klappbar
Gefällt mir nicht
  • App nur in Englisch verfügbar
  • Dämpfung könnte besser sein

Das Laufband Maxxus RunMaxx 9.1 ist mit 1.499 Euro in der höheren Preisklasse angesiedelt. Das Laufband bietet dafür eine Qualität, die sich an Fitnessstudios annähert.

Die Lauffläche hat eine Größe von 154 x 55 cm. Sie bietet viel Bewegungsfreiheit, wodurch das Risiko von Gleichgewichtsproblemen beim Training reduziert ist.

Das Laufband hat einen LCD-Monitor, von dem du die wichtigsten Informationen zu deinem Training ablesen kannst. Via Bluetooth lässt sich ein mobiles Endgerät mit dem Laufband verbinden. Über die App hast du mehr Möglichkeiten, dein Training zu gestalten und deine Werte zu kontrollieren.

Der größte Vorteil von diesem Modell ist, dass es klappbar ist. Nach dem Training kannst du das Laufband platzsparend wieder verstauen.

Nachstehend findest du noch weitere Details zum Laufband Maxxus RunMaxx 9.1.


Für wen ist dieses Produkt geeignet?

Laufband für Anfänger

Das Laufband RunMaxx 9.1 von Maxxus ist ein ideales Laufband für Einsteiger, da es einfach zu bedienen ist.

Gleichzeitig bietet es viele Trainingsmöglichkeiten und du kannst individuelle Profile für unterschiedliche Trainingseinheiten erstellen.

Laufband für Übergewichtige

Das Laufband von Maxxus für ein Gewicht von bis zu 140 kg ausgelegt. Es ist dadurch auch ideal, um damit die ersten Schritte in ein Leben mit reduziertem Körpergewicht zu machen.

Das Laufband hat eine gute Dämpfung. Dadurch werden deine Gelenke beim Training geschont.

Laufband für Senioren

Die Geschwindigkeit beim Laufband lässt sich in 0,1 km/h Schritten variieren.

Dadurch ist es auch ein gutes Laufband für Senioren, die ihre Beweglichkeit erhalten wollen, da sich die Geschwindigkeit optimal an ihrer körperlichen Leistung anpassen lässt.

Laufband für Hobbyläufer

Dieses Laufband von Maxxus bietet zahlreiche Trainingsprogramme und kann in Kombination mit der App vielseitig verwendet werden. Dadurch ist es auch für Hobbyläufer eine ideale Ergänzung zum Training, wenn einmal das Wetter nicht mitspielt.

Das Laufband hat eine Steigung, die in 15 Stufen verstellbar ist. Dadurch kannst du auch anspruchsvollere Trainings absolvieren, die du vielleicht bei einem Lauf um den Block nicht machen kannst.


Größte Stärke vom Laufband Maxxus RunMaxx 9.1

Die größte Stärke vom Laufband Maxxus RunMaxx 9.1, ist die Möglichkeit es nach dem Training platzsparend zu verstauen.

Viele Laufbänder in einer vergleichbaren Qualität bieten diese Möglichkeit nicht und nehmen dadurch in dem Raum zu viel Platz in Anspruch, wenn das Gerät nicht benötigt wird.

Obwohl das Laufband klappbar ist, zeichnet es sich im Test durch eine hohe Robustheit aus. Dadurch kann dieses Laufband problemlos Modellen in Fitnessstudios Konkurrenz machen.


Größte Schwäche vom Laufband Maxxus RunMaxx 9.1

Die größte Schwäche des Produktes ist die inkludierte App. Sie erweitert zwar die Möglichkeiten zu trainieren, allerdings ist die App aufwendig zu bedienen.

Zudem gibt es die Fitness-App nur in englischer Sprache, wodurch möglicherweise einzelne Begriffe erst nachgeschlagen werden müssen, um die Informationen zu verstehen.


Produktdetails – Eigenschaften & Nutzen

Maximalgeschwindigkeit

Das Laufband von Maxxus hat einen 3-PS-Motor, mit dem eine Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h unterstützt wird. Dadurch ist sowohl langsames Gehen als auch ein aktives Kardio-Training mit Joggen möglich.

Die Geschwindigkeit lässt sich in 0,1 km/h Schritten einstellen, wodurch du die Trainingsintensität exakt auf deine körperlichen Voraussetzungen abstimmen kannst.

Größe des Laufbandes

Das Laufband hat eine Größe von insgesamt 193 x 93 x 47 cm und davon entfallen auf die Lauffläche 154 x 55 cm. Die Größe bietet eine gute Bewegungsfreiheit und die Lauffläche ermöglicht dir größere bzw. schnelle Laufschritte zu machen.

Das Laufband kannst du nach dem Training platzsparend zusammenklappen und es hat dann nur noch eine Größe von 142 x 93 x 160 cm.

Monitor/Tablet- bzw. Smartphone-Halterung

Das Gerät ist mit einem LCD-Monitor ausgestattet. Darüber kannst du die wichtigsten Funktionen und bereits vorinstallierte Programme steuern.

Es gibt auch eine Halterung für ein Tablett bzw. Smartphone. Via Bluetooth lässt sich das mobile Endgerät mit dem Laufband verbinden und mit einer eigenen App kannst du dann dein Training noch effektiver gestalten.

Neben dem Maxxus RunMaxx 9.1 hat das Maxxus RunMaxx 7.4 ebenfalls ein Monitor. Zusätzlich kannst du das Maxxus RunMaxx 7.4 mit dem WLAN verbinden und Streamingdienste, wie Netflix, YouTube und Amazon, nutzen.

Tracking von Trainingsdaten

Bei diesem Laufband inkludiert ist in den Griffen ein Sensor für die Pulsmessung. Zudem gibt es einen praktischen Brustgurt für ein konstantes Tracking.

Mit beiden Geräten kannst du deine Herzfrequenz messen und immer kontrollieren, ob du dich beim Training im idealen Frequenzbereich bewegst.

Lautstärke

Die Erfahrungen der Nutzer haben gezeigt, dass die Lautstärke durchaus angenehm ist für ein normales Training.

Das Gerät ist jedoch nicht als Laufband etwa für das Büro geeignet, da der Motor dann durchaus störend sein könnte.

Verarbeitung

Im Test hat sich gezeigt, dass das Laufband sehr gut verarbeitet ist, wodurch es auch für größere Belastungen geeignet ist.

Bis zu 140 kg kann dieses Modell an Gewicht tragen und ist damit ein gutes Laufband um das Übergewicht zu reduzieren.


Kundenbewertung

Das Laufband Maxxus RunMaxx 9.1 hat zwar einen hohen Preis, meinen Recherchen nach, sind die Erfahrungen mit diesem Modell sehr positiv.

Die Nutzer, die dieses Laufband bereits in der Praxis einem Test unterzogen haben, loben vor allem die Robustheit des Gerätes und die einfache Steuerung über das LCD-Display.


Fazit

Wenn du ein Laufband in Studioqualität suchst, dann wirst du vom Maxxus RunMaxx 9.1 begeistert sein. Das Laufband ist robust und bietet mit einer Leistung von bis zu 20 km/h ein breites Spektrum an Möglichkeiten zu trainieren.

Die Erfahrungen der Nutzer sind durchwegs positiv, wenn es vielleicht auch bei der App kleinere Abstriche gibt. Wenn du dich mit den englischen Begriffen vertraut machst, kannst du die App problemlos nutzen.

Das Laufband hat den Vorteil, dass es umfangreiche Trainingsmöglichkeiten bietet. Dadurch ist es sowohl für den Freizeitsportler geeignet, der bei Schlechtwetter nicht im Freien trainieren will, als auch für Menschen, die etwa ihr Körpergewicht reduzieren wollen.