Maxxus RunMaxx 7.3 Laufband im Test & Erfahrungen (2022)

Maxxus runmaxx 7.3 Laufband im Test
Gefällt mir gut
  • Mit 130 Kg stark belastbar
  • Klappbar
  • Mehrfach gedämpfte Lauffläche
  • Quickstart-Funktion
  • Großes Display mit vielen Funktionen
Gefällt mir nicht
  • Schwer (95Kg)
  • Support eher mäßig hilfreich

Das Maxxus RunMaxx 7.3 ist heute nicht nur bei mir im Test, sondern mit seinen 95 Kg Eigengewicht auch ein echter Trümmer.

Doch das – und sein stattlicher Preis von knapp 1.400EUR – , rechnen sich, denn das Maxxus RunMaxx 7.3 verfügt über eine breite Lauffläche von 140x510cm, mehr als 24 Trainingsprofile, ein detailreiches LCD Display mit Überblick über Zeit, Distanz, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit und mehr und kann nicht nur bis 18 km/h Laufgeschwindigkeit, sondern auch über 16 Steigungseinstellungen genutzt werden. 

Beeindruckend, oder?

Seine wohl größte Stärke ist die klappbare, mehrfach gedämpfte Lauffläche, die einfaches Verstauen auf engstem Raum ermöglicht und durch das Eigengewicht und die Maximalbelastung von 130 kg ein optimales, sicheres Laufgefühl vermittelt.

Gelenkschonend und sicher – alles, was ein Hobbyläufer braucht.

Mehr von meinem Test und den Erfahrungen der Kunden verrate ich Dir gleich, vorher möchte ich noch kurz darauf eingehen, für wen sich das Maxxus RunMaxx 7.3 eignet.


Wer kann das RunMaxx 7.3 nutzen und wer sollte sich lieber weiter umsehen?

Das Maxxus tx 7.3 ist ein echter Allrounder, den ich jedem Nutzer zutrauen würde. Das Laufband verfügt über viele nützliche Einstellungen und ein übersichtliches Display, ist einfach zu bedienen, besonders gelenkschonend und sieht dabei noch gut aus. Schnell verstaut ist es auch, also was will man mehr?

Mit Geschwindigkeiten von 1 bis 18 km/h eignet es sich sowohl für Anfänger als auch Profis, Spaziergänger, Hobbywalker und Jogger gleichermaßen.

Für Sportler, die gerne mal an ihre Grenzen gehen und eine kleine Sprintsession einlegen, können die 18 km/h Höchstgeschwindigkeit vielleicht zu wenig sein, man findet aber kaum Laufbänder mit mehr PS.

Durch Funktionen wie den Quick-Starter, eignet sich das Maxxus tx 7.3 sogar für ungeduldige Büroarbeiter oder Menschen mit wenig Freizeit.

Durch seine Klappfunktion kann das Maxxus RunMaxx 7.3 auch auf engstem Raum verstaut werden, also auch in einer kleinen Stadtwohnung. Sogar mit schlafenden Kindern im Nebenraum ist die Nutzung laut Erfahrungen der Käufer kein Problem, da der Motor sehr leise läuft.

Trotzdem muss ich meine Begeisterung etwas einschränken. Während das stolze Eigengewicht von 95 kg zwar dafür sorgt, dass das Laufband sicher und fest auf dem Boden steht, ist es so doch schwer zu transportieren.

Nicht nur im zusammengeklappten Zustand, sondern auch, und vor allem, bei der Lieferung. Ohne Aufzug und/oder mehrere starke Arme, ist hier nichts zu machen. 

Also Obacht beim Kauf!


Was macht das Maxxus RunMaxx 7.3 besonders?

Die größte Schwäche

Wie schon vorhin erwähnt, betrachte ich das beträchtliche Eigengewicht als die größte Schwäche des Maxxus tx 7.3. 95 kg trägt niemand mal eben so herum. Da helfen auch die Transportrollen wenig und gerade bei Lieferung und Aufbau ist man als Käufer auf Hilfe angewiesen, die nicht bei jedem auf Abruf bereitsteht.

Die größte Stärke

Die größte Stärke des Maxxus RunMaxx 7.3 ist für mich seine Zuverlässigkeit. Sicherheit und Komfort werden hier von verschiedenen Seiten geliefert und die Kundenrezensionen widersprechen hier kaum. Abgesehen von den vielen zusätzlichen Funktionen bietet das Laufband RunMaxx 7.3 von Maxxus damit ein überzeugendes Kaufargument für Hobbyläufer.


Produktdetails

Maximalgeschwindigkeit

Wie schon oben erwähnt läuft das RunMaxx zwischen 1 und 18 km/h, eignet sich also sowohl für Anfänger, als auch Profis und bietet große Verbesserungsmöglichkeiten.

Dazu kommen noch die bis zu 16 Steigungsstufen, die je nach Bedarf eingestellt werden können und ein optimales Training ermöglichen.

Die Größe 

Im Trainingszustand umfasst das Maxxus RunMaxx 7.3 178 x 88,4 x 131 cm (LxBxH) und verfügt über eine Lauffläche von 140×50 cm. Damit ist es auch für große Läufer geeignet und bietet Sicherheit und Komfort.

Im eingeklappten Zustand misst das RunMaxx 7.3 110 x 88,4 x 150 cm (LxBxH), ist damit also nicht unbedingt klein, aber gerade passend, um es auch auf kleinerer Wohnfläche verstauen zu können.

Technische Spielereien

Das Display des Maxxus tx 7.3 zeigt dem Läufer nicht nur die eigene Geschwindigkeit an, sondern auch die gelaufene Zeit, die Distanz und verbrauchten Kalorien.

Das Laufband ist mit einem Polar-Pulsgurt via Bluetooth kombinierbar, wodurch die Laufdaten noch ergänzt werden können, sodass Dein Training effizient wird.

Über eine eigene App ließ sich in der Produktbeschreibung und den Kundenrezensionen während der Recherchen für diesen Test leider nichts finden.

Über eine zusätzliche Tablethalterung verfügt das RunMaxx nicht, sodass jedwede Unterhaltungstechnik anderweitig untergebracht werden muss, was nicht immer möglich oder bequem ist.

Lautstärke

Nicht nur der Hersteller selbst, sondern auch die Kunden schwärmen von der geringen Lautstärke des RunMaxx 7.3. So kann es nicht nur zu später/früher Stunde, nach/vor der Arbeit genutzt werden, sondern auch auf engem Raum, in Mehrparteienhäusern oder mit kleinen Kindern nebenan.

Neben dem Maxxus RunMax 7.3 ist auch das Maxxus RunMaxx 4.2i geräuscharm. Kunden bezeichnen es als „laufruhig“, was sich sowohl auf die Laufrollen als auch auf den Motor beziehen lässt.

Nutzergewicht

Wichtig beim Kauf eines Laufbands ist auch das zulässige Maximalgewicht des Nutzers. Das RunMaxx 7.3 lässt hier ganze 130 kg zu und eignet sich damit nicht nur für große, sondern auch schwere Läufer.

Verarbeitung

Die Kunden waren beinahe durchweg zufrieden mit der Verarbeitung des Laufbands und auch der Montage(anleitung). Lediglich ein Kunde beschwerte sich über ein nicht passendes Einzelteil, das ihm aber ersetzt wurde. Auch hier liest man zwischen den Zeilen von Sicherheit und Stabilität.


Was sagen andere Käufer?

Im Verlauf meiner Internetrecherche konnte ich hauptsächlich positive Resonanz aufschnappen, Kunden, die mit dem Laufband durchweg zufrieden waren, einen Kauf nur empfehlen können und auch nach längerem Gebrauch noch überzeugt vom RunMaxx 7.3 sind und gute Erfahrung gesammelt haben.


Fazit

Aufgrund seiner hohen Sicherheitsstandards und der aus den Rezensionen hervorgehenden positiven Leistung und Erfahrungen, würde ich das Laufband selbst kaufen und es auch bedenkenlos weiterempfehlen.

Nicht nur für geübte Jogger, sondern auch für Anfänger bietet es viele Vorzüge und ermöglicht ein regelmäßiges, zielführendes Training.

Mit seinen technischen Funktionen bietet es alles, was das Läuferherz begehrt, ohne zu überkandidelt zu sein oder mit technischen Innovationen um sich zu werfen, die man ohnehin nicht braucht.

Die Anzeigen auf dem LCD-Display, der kompatible Pulsgurt, die Quickstart-Funktion und natürlich der Safety-Key, sind mehr als ausreichend.

Ein tolles Produkt, das mich sehr von sich überzeugt hat!