Die 5 Besten Laufschuhe für Anfänger im Test & Vergleich (2022)

Du suchst Laufschuhe für Anfänger, dann bist du hier richtig.

Ich habe über 50 verschiedene Modelle in über 20 Stunden Recherchearbeit miteinander verglichen und die fünf besten Laufschuhe herausgesucht.

Darunter befindet sich mein persönlicher Testsieger, der Asics Gel Nimbus 22.

Er hat eine adaptive Gel-Dämpfung, die sich an deinen Fuß anpasst. Dadurch ist er ideal für Laufanfänger, denn durch die Dämpfung werden die noch untrainierten Gelenke geschont.

Mein Favorit muss aber nicht auch deiner sein.

Daher habe ich noch vier weitere Modelle herausgesucht und ihre Vor- und Nachteile für dich gegenübergestellt, damit du die beste Wahl für dich treffen kannst.


Laufschuhe für Anfänger im Test

Der Testsieger: Asics Gel Nimbus 22

Asics Laufschuhe für Anfänger

Der Asics Gel Nimbus 22 zeichnet sich durch seine Gel-Dämpfung im Bereich der Ferse aus. Dadurch kann der Aufprall besser abgefangen werden, wodurch deine Gelenke nicht unnötig stark belastet werden.

Im Vorderfußbereich befindet sich ebenfalls eine Gel-Dämpfung, jedoch fällt diese deutlich schwächer aus.

Der Fuß wird zwar noch entlastet, doch durch die geringere Dämpfung hast du eine bessere Kraftübertragung, wodurch deine Muskulatur nicht so schnell ermüdet.

In der Mittelsohle befindet sich zusätzlich eine Schaum-Dämpfung. Dadurch eignet er sich auch für längere Strecken.

Das Obermaterial besteht aus einem Mesh-Gewebe. Es ist atmungsaktiv, wodurch du nicht so schnell zu schwitzen anfängst. Zusätzlicher Vorteil bei diesem Material ist, dass es sich gut an den Fuß anpasst und du so einen optimalen Halt hast.

Gefällt mir gut
  • viel Freiheit im Bereich vom Vorderfuß
  • sehr gute Dämpfung im Bereich der Ferse
  • optisch ansprechend
  • sehr gute Passform
Gefällt mir nicht
  • Obermaterial kann bei starker Beanspruchung schnell Verschleißerscheinungen zeigen

Der Allrounder: Brooks Adrenaline GTS

Brooks Laufschuhe für Anfänger

Die Brooks Adrenaline GTS 19 ist ideale Einsteiger Laufschuhe, da sie sich durch ein sehr robustes Material auszeichnen. Das zeigt sich beispielsweise bei dem verbesserten Obermaterial, einem Mesh-Gewebe.

Durch die zusätzliche Verstärkung im Bereich der Zehe hält das Material länger stand.

Durch die 3D Fit Print Technologie passt sich der Schuh gut an den Fuß an, wodurch er dir den notwendigen Halt gibt. Gleichzeitig ist das Material aber auch weich, damit es nicht zu Scheuerstellen kommt.

Besonders interessant bei diesem Modell ist, dass die Laufsohle aus mehreren flexiblen Kernen besteht. Dadurch hast du in jedem Bereich die optimale Dämpfung.

Viele Laufanfänger neigen zu einer Überpronation, weshalb dieses Modell eine Pronationsstütze hat. Dadurch kann eine Überpronation, die mitverantwortlich für Verletzungen sein kann, gemindert werden.

Gefällt mir gut
  • auch als Trainingsschuh für das Laufband geeignet
  • geringes Eigengewicht
  • sehr gute Dämpfung
Gefällt mir nicht
  • kann etwas schmaler und kürzer ausfallen als vergleichbare Modelle- Pronationsstütze anfangs etwas ungewohnt

Der Zuverlässige: Brooks Ghost

Brooks Laufschuhe für Anfänger

Wenn du Einsteiger Laufschuhe suchst und du noch nicht entschieden hast, welche deine bevorzugte Laufform ist, dann ist der Brooks Ghost ein idealer Schuh für dich. Er eignet sich durch seine Dämpfung für unterschiedliche Untergründe.

Die Dämpfung ist so gewählt, dass der Schuh den Läufer einerseits entlastet, andererseits aber auch die notwendige Stabilität bietet, dich beim Laufen zu unterstützen.

Das ist besonders wichtig, dass deine Muskulatur nicht zu stark beansprucht wird, wodurch du auch längere Strecken durchhalten kannst.

Damit der Aufprall zusätzlich abgefedert wird, ist in dem Schuh ein sogenanntes Crash Pad verarbeitet. Dadurch eignet sich der Schuh auch sehr gut für einen festen Untergrund.

Das Obermaterial besteht aus einem Mesh-Gewebe. Das hat den Vorteil, dass es sich sehr gut an deinen Fuß anpassen kann.

Gefällt mir gut
  • sehr gute Stützeigenschaften im Mittelfußbereich
  • durch die Dämpfung wird das Bein bis zur Hüfte entlastet
  • sehr angenehmes Laufgefühl
  • umschließt den Fuß sehr gut
Gefällt mir nicht
  • Zehenbox fällt etwas schmaler aus

Das Premiummodell: Hoka One One Clifton

Hoka One Laufschuhe für Anfänger

Viele Laufanfänger machen den Fehler, dass sie günstig Schuhe kaufen wollen, oft aber an der Qualität gespart wird. Der Hoka One One Clifton lässt kaum Wünsche offen, die Qualität hat aber auch seinen Preis.

Was mir an diesem Modell sehr gut gefallen hat, ist die gute Dämpfung im Bereich der Ferse. Dadurch ist dieses Modell für Anfänger mit Übergewicht geeignet, da der Schuh durch die Dämpfung komfortabler ist.

Was an diesem Laufschuh auffällt, ist sein Obermaterial. Die TPU-Overlays sorgen für zusätzlichen Halt und Stabilität, dennoch bleibt der Schuh komfortabel und scheuert nicht. Das ist gerade bei Laufeinsteigern wichtig, die den Bewegungsablauf nicht gewohnt sind.

Die gute Dämpfung entlastet deinen Fuß optimal. Dadurch wirst du nicht so schnell müde und deine Gelenke werden geschont. Du kannst dadurch auch längere Strecken zurücklegen.

Gefällt mir gut
  • sehr gute Dämpfung
  • Obermaterial sehr robust und haltbar
  • geringes Eigengewicht
  • sehr angenehmes Laufgefühl auch bei längeren Strecken
  • eignet sich auch für Wettkämpfe
Gefällt mir nicht
  • sehr hoher Preis

Das Leichtgewicht: Brooks Launch 6

Brooks Laufschuhe für Anfänger

Laufanfänger haben anfangs mit vielen Problemen zu kämpfen, der Schuh sollte keines davon sein. Häufiges Problem ist das Gewicht an den Füßen, doch der Brooks Launch 6 ist hier eine Ausnahme. Mit seinem geringen Eigengewicht fordert er kaum zusätzliche Energie.

Das textile Obermaterial passt sich gut an den Fuß an. Dadurch sitzen die Laufschuhe sehr gut am Fuß und bieten dir einen guten Halt.

Was mir an diesem Modell sehr gut gefallen hat, ist die dicke Sohle. Sie besteht aus mehreren Schichten und unterstützt dadurch deinen Fuß in jeder Zone optimal.

Die Außensohle fällt zwar etwas dünner aus, dafür kann der Schuh wieder mit dem geringen Gewicht überzeugen. Dadurch ist er ideal für Einsteiger, die sich langsam mit dem Laufen vertraut machen und nach und nach ihre Distanz steigern.

Gefällt mir gut
  • für längere Nutzung geeignet
  • lässt sich mit Einlagen kombinieren
  • kurze Einlaufphase
  • sehr gute Abrolleigenschaften
Gefällt mir nicht
  • nur für Hobbyläufer geeignet
  • kann etwas schmaler ausfallen als vergleichbare Modelle

Kaufberatung

Laufschuhe für Anfänger

Welch Dämpfung sollten Laufschuhe für Anfänger haben?

Laufanfänger müssen ihren Körper erst an die Bewegung gewöhnen, weshalb die Dämpfung besonders wichtig ist. Beim Aufprall kann die Gewichtsbelastung, die auf die Gelenke trifft, um das 3- oder 4-facher erhöht sein.

Laufschuhe für Anfänger sollten daher in erster Line gut gedämpft sein. Es gibt bei der Dämpfung unterschiedliche Materialien wie eine Gel-Dämpfung oder unterschiedliche Schaumstoffe.

Qualitativ gibt es kaum unterschiede, welche Dämpfung du wählst, ist oft eine subjektive Entscheidung. Viele Anfänger machen jedoch den Fehler eine zu harte Dämpfung zu wählen.

Für sie fühlt sich die weiche Dämpfung ungewohnt an, doch ist sie es, die dich für Gelenksschmerzen bewahren kann.

Worauf ist bei Laufschuhen für Anfänger mit Übergewicht zu achten?

Bei Laufangängern mit Übergewicht sollte die Dämpfung im Bereich der Ferse sehr gut sein. Dort lastet das meiste Gewicht und bei einer zu geringen Dämpfung wird der Körper nicht mehr ausreichend geschont.

Zusätzlich können durch das Übergewicht spezielle Fußstellungen vorhanden sein. Daher sollte der Laufschuh auch ausreichend Platz bieten, um beispielsweise Einlagen zur Unterstützung des Fußes, nutzen zu können.

Gibt es Unterschiede bei Anfängerschuhen zwischen Damen und Herren?

Grundsätzlich gibt es für Damen und Herren eigene Modelle, aufpassen musst du lediglich bei Unisex-Schuhen. Sie können im Bezug auf die Größe anders ausfallen.

In diesem Fall solltest du immer genau auf die Größentabellen achten, damit du das richtige Modell für dich findest.

Ein weiterer Unterschied ist die Dämpfung der Schuhe. Modelle für Herren sind oft besser gedämpft als jene von Damen, da sie meist auch für ein größeres Körpergewicht ausgelegt sind.

Wie schwer sollten Laufschuhe für Anfänger sein?

Laufschuhe für Anfänger können unterschiedlich im Eigengewicht ausfallen. Ob du besser einen leichten oder einen etwas schwereren Schuh wählen sollst, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Leichte Laufschuhe eigenen sich in erster Line für Laufeinsteiger, die vorher wirklich keinen nennenswerten Sport gemacht haben und entsprechend auch nicht viel Muskelmasse haben. Ein schwerer Schuh fühlt sie für sie meist klobig und unangenehm an.

Wer eine etwas bessere Beinmuskulatur hat, muss nicht unbedingt auf das Eigengewicht des Schuhs achten. Schwerere Modelle sind meist etwas stabiler und geben auch mehr Halt beim Laufen.

Gibt es Laufschuhe für Anfänger für verschiedene Untergründe?

Wer mit dem Laufen anfängt, möchte meist günstig einen vielseitigen Schuh kaufen. Der Schuh sollte jedoch immer zum Untergrund passen und die meisten Anfängerschuhe sind für den Asphalt geeignet.

Wer jedoch auf einem weicheren Untergrund unterwegs ist, wie auf Feld- oder Waldwegen, braucht auch als Anfänger einen geeigneten Schuh, der sowohl eine gute Dämpfung hat, als auch die notwendige Stabilität bietet, um sich sicher zu bewegen.

Es gibt aber einige Modelle, die für unterschiedliche Untergründe geeignet sind und du kannst sie sogar auf dem Laufband nutzen.

Grundsätzlich ist es immer besser einen Laufschuh zu wählen, der optimal auf einen Untergrund angepasst ist. Wählst du einen Schuh für unterschiedliche Untergründe, kann es sein, dass du auf bestimmten Oberflächen auch mit kleineren Abstrichen rechnen musst.

Wie lange werden Laufschuhe für Anfänger genutzt?

Grundsätzlich gibt es keinen definierten Zeitraum, wann du ein Laufanfänger bist und wann du zu einem versierten Hobbyläufer wirst.

Schuhe für Laufanfänger sind jedoch in der Regel eher dazu geeignet, sich mit dem Sport und der Bewegung vertraut zu machen.

Sie eignen sich für gelegentliche Läufe, solltest du jedoch den Sport professionelle betreiben oder vielleicht sogar an Wettbewerben teilnehmen wollen, muss auch der Schuh dafür geeignet sein.

Wie haltbar sind Laufschuhe für Anfänger?

Wie haltbar ein Schuh ist, ist immer von seiner Qualität abhängig. Es gibt durchaus auch Laufschuhe für Anfänger, mit den du problemlos mehrere Tausend Kilometer laufen kannst.

Die Qualität muss dabei nicht zwingend an den Preis gebunden sein. Ein guter Anfängerschuh kann durchaus günstig sein und ebenfalls so lange halten, wie ein teures Modell.

Wichtig beim Kauf ist, dass du darauf achtest, dass auch die Außensohle robust ist. Eine dünne Außensohle nutzt sich schnell ab, entsprechend kurz hält der Laufschuh.

Das Obermaterial sollte ebenfalls robust sein, vor allem, wenn du abseits von Straßen unterwegs bist. Hier sind robuste textile Materialien in der Regel im Vorteil, da sich nicht so schnell Fäden lösen.


Fazit

Die Asics Gel Nimbus 22 aus dem Test sind ideale Laufschuhe für Anfänger, da sie sowohl für Damen und Herren eine optimale Unterstützung beim Laufen sind.

Die Gel-Dämpfung passt sich gut an den Fuß an, wodurch bereit nach einer kurzen Einlaufphase, der Fuß perfekt im Schuh sitzt.

Dadurch hast du beim Laufen einen guten Halt im Schuh und die Dämpfung entlastet den Fuß genau dort, wo es notwendig ist.

Für den guten Halt im Schuh mitverantwortlich ist auch das Obermaterial, das sich gut an den Fuß anpasst. Zudem ist das Material atmungsaktiv, wodurch das Laufgefühl angenehmer ist.