Caroma Laufband im Test – Erfahrungen & Bewertungen (2022)

Das Laufband von Caroma hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für unter 400EUR und spricht sowohl Fans vom Gehen als auch leicht fortgeschrittene Läufer an. Nur die etwas schmale Lauffläche von 40 cm Breite ist ein kleiner Makel.

Gefällt mir gut
  • Hochwertiger Laufgurt
  • Gute Verarbeitung
  • 120 cm lange Lauffläche
Gefällt mir nicht
  • Nur 40cm breite Lauffläche

Das Caroma Laufband ist ein elektrisch betriebenes Band, welches für ca. 390 EUR im Internet erhältlich ist. Die Lauffläche beträgt 120cm x 40cm und das Gerät lässt sich per Fernbedienung, über eine App und per Fußkontrolle steuern.

Die größte Stärke des Laufbandes von Caroma ist der Laufgurt. Zum einen bietet er mit der Lauffläche von 120cm x 40cm auch großen Sportlern mit langen Schritten ein angenehmes Laufgefühl, zum anderen ist er rutschfest, 5-lagig und damit auch optimal für die Stoßdämpfung geeignet.

Weitere Informationen zu diesem Gerät erfährst du im nachfolgenden Test.


Für wen ist das Caroma Laufband geeignet?

Bei dem Gerät aus diesem Test handelt es sich um ein 2 in 1 Laufband. Es ist gemäß Hersteller sowohl für den Büro-Bereich, als auch für den Heimtrainer-Bereich geeignet.

Dafür besitzt es einen Gehmodus und einen Laufmodus. Im Gehmodus sind Geschwindigkeiten von 1-6 km/h möglich und im Laufmodus 6-12 km/h.

Damit ist es sowohl für Einsteiger und Anfänger geeignet die noch nicht viel mit dem Laufsport am Hut haben, als auch für Profi Sportler mit Erfahrungen in dem Bereich.

Mit den 12 km/h Spitzenleistung ist es problemlos möglich Trainingsreize für das eigene Lauftraining zu setzen.

Darüber hinaus ist der Gehmodus natürlich auch hervorragend für Personen geeignet, die sich in einer Rehabilitation befinden oder Rentner die einfach in Bewegung bleiben möchten.


Größte Stärke des Laufbands

Der Laufgurt des Caroma Laufbandes besteht aus einer 5-lagigen Schicht. Weiterhin ist er rutschfest und bietet, wie oben schon beschrieben, eine Lauffläche von 120cm x 40cm an.

Damit ist er nicht nur, insbesondere aufgrund der Länge der Lauffläche, angenehm zu benutzen, sondern hat auch hervorragende Dämpfungseigenschaften durch die 5 Lagen. Das schont die Muskeln, Bänder und Gelenke und ist somit gut für den gesamten Körper.

Gerade für Personen mit kleineren Problemen ist das eine wichtige Eigenschaft in Bezug auf ein Laufband.


Größte Schwäche des Laufbands

Es handelt sich bei dem Band mal wieder um ein Gerät, dass sowohl die Läufer anspricht, als auch die Fans von Bewegung während der Büroarbeit. Folglich muss es sich auch in beiden Kategorien mit seinen Eigenschaften den Kritikern stellen.

Ich hatte es schon einmal bei einem Konkurrenzprodukt bemängelt und muss bei den Bewertungen in diesem Fall in die gleiche Kerbe schlagen. Zum wirklichen Joggen ist die Breite der Lauffläche etwas knapp bemessen und fordert schon ein gewisses Maß an Konzentration.


Produktdetails – Eigenschaften & Nutzen

Maximalgeschwindigkeit

Das Caroma Laufband in diesem Test teilt die Maximalgeschwindigkeiten, gemäß Herstellerangaben, auf zwei Modi auf.

Im Gehmodus erreicht das Band eine Geschwindigkeit von maximal 6 km/h und im Laufmodus schafft es bis zu 12 km/h. Das zeigt, dass es sowohl für Fans des Walkens als auch für Laufsportler produziert wurde.

Mit 12 km/h wird man einem Laufprofi zwar nicht viel abverlangen können, aber für den normalen Sportler ist das schon ein solides Trainingstempo.

Größe des Produktes

Das Sportgerät hat eine Gesamtgrößte von 132cm x 63cm x 144cm, zusammengeklappt sind es dann noch 132cm x 63cm x 13cm.

Davon sind 120cm x 40cm Lauffläche. Durch die Möglichkeit des Zusammenklappens lässt es sich nach dem Sport gut unter dem Schreibtisch, dem Sofa oder dem Bett verstauen.

Monitor

Das Laufband bietet ein LED-Display und zeigt dort die Echtzeitdaten von der gelaufenen Geschwindigkeit, der zurückgelegten Strecke, der Laufzeit und dem Kalorienverbrauch an. So hat man als Anwender alle wichtigen Daten im Blick.

Tracking von Trainingsdaten

Über eine erhältliche App lässt sich das angezeigte hervorragend mit dem eigenen Smartphone tracken. Hier sind natürlich die Daten, die auch das kleine LED-Display anzeigt, anwählbar und können ausgelesen werden.

Darüber hinaus kann die App auch zum steuern des Laufbandes verwendet werden.

Lautstärke

Der Hersteller des Caroma Laufbandes gibt eine Lautstärke von unter 60 dB an. Damit bewegt sich das Laufband aus diesem Test ungefähr auf dem Lautstärken-Niveau eines normalen Gesprächs zwischen zwei Personen.

Verarbeitung

Das Sportgerät macht einen wertigen Eindruck. Es kommt beim Kunden komplett montiert an und muss nur noch auseinandergeklappt werden.

Es besteht aus einem Stahlrahmen und ist zugelassen für Menschen bis 110kg.

 Motorleistung

Der elektrische Motor leistet 2,5 PS und ist damit für die Zielgruppe des Laufbandes, gemäß unseren Erfahrungen, völlig ausreichend.

Natürlich sollte das Band nicht dauerhaft am Leistungslimit betrieben werden, aber bei solch einer Nutzung hätte der Käufer sich auch für das falsche Laufband entschieden.

Weitere Eigenschaften

Zusätzlich bietet Caroma integrierte Bluetooth Lautsprecher an. Diese lassen sich einfach mit dem eigenen Smartphone verbinden.

Selbiges kann dann auf dem Telefonhalter befestigt werden und schon hörst Du deine Lieblingsmusik zur Motivationssteigerung.


Kundenbewertung

Ein weiteres Mal habe ich mir ein paar Tage Zeit genommen und einige Stunden darin investiert, Bewertungen von unterschiedlichen Nutzern zum Thema Caroma Laufband zu lesen.

Hierbei fand ich durchweg positive Rezensionen, was sich auch mit dem Gesamteindruck aus diesem Test deckt.


Fazit

Für ungefähr 390 EUR kannst Du das Caroma Laufband momentan im Internet bestellen. Sollte Deine Entscheidung auf dieses Band fallen, kannst Du Dich über ein stabiles und gut verarbeitetes Laufband freuen, welches sowohl zum Walken als auch zum Joggen geeignet ist.

Wer doch öfter mal die Lauffunktion nutzen möchte, sollte aber vorher einmal selbst überprüfen ob er mit der nur 40cm breiten Lauffläche ohne Probleme auskommt.