Die 5 Besten Carbon Laufschuhe im Test & Vergleich (2022)

Du bist auf der Suche nach Carbon Laufschuhe, dann bist du hier richtig.

Ich habe über 50 verschiedene Produktbeschreibungen studiert und in mehr als 20 Stunden Recherchearbeit die fünf besten Laufschuhe mit Carbon für herausgesucht.

Darunter befindet sich mein persönlicher Testsieger, der Asics Metaracer.

Der Laufschuh ist ideal für Wettkämpfe, denn er ermöglicht eine optimale Luftzirkulation.

Mein Favorit aus dem Test muss aber nicht unbedingt auch deiner sein.

Deshalb habe ich vier weitere Laufschuhe mit Carbon Sohle für herausgesucht und ihre Eigenschaften miteinander vergleichen.

Durch die objektive Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile kannst du die richtige Wahl für dich treffen.


Carbon Laufschuhe im Test

Der Testsieger: Asics Metaracer

Carbon Laufschuhe

Der Asics Metaracer ist ein Laufschuh, der speziell für professionelle Trainings und Wettkämpfe entwickelt wurde. Er unterstützt den Läufer optimal, wodurch Spitzenleistungen möglich sind.

Das textile Obermaterial wurde speziell designt, damit eine optimale Luftzirkulation gewährleistet ist. Dadurch wird die Schweißbildung reduziert und du hast ein angenehmeres Laufgefühl auch auf längeren Strecken.

Der Schuh ist sogar mit speziellen Drainageöffnungen ausgestattet. Dadurch wird Wasser, dass in den Schuh eindringt wieder abgeleitet, denn bei einem Wettbewerb mit plötzlichem Regen kannst du nicht immer zwischendurch die Schuhe wechseln.

Was mir an diesem Schuh sehr gut gefallen hat, ist die Federung im Bereich der Zehen. Dadurch hast du eine optimale Unterstützung und kannst auch bei einem Sprint das Maximum herausholen.

In der Mittelsohle ist zusätzlich eine Kohlefaserplatte verarbeitet. Das unterstützt den Fuß optimal beim Abrollen.

Gefällt mir gut
  • sehr gute Unterstützung beim Abrollen
  • ideal für höhere Geschwindigkeiten beim Laufen wie einem Halbmaraton
  • gute Stabilität im Bereich es Sprunggelenkes
Gefällt mir nicht
  • durch die geringere Fersendämpfung nicht für langsame Geschwindigkeiten geeignet

Der Innovative: Nike Air Zoom Alphafly Next

Carbon Laufschuhe

Nike setzt schon immer auf Innovation und bietet sowohl für Hobby-Läufer als auch für Profis modernste Technologien.

Das zeigt sich auch beim Nike Air Zoom Alphafly Next, dessen design durchaus ungewöhnlich ausfällt. Dahinter verbergen sich optimale Eigenschaften für Wettkämpfer.

Im Bereich des Vorderfußes befinden sich die Zoom Air-Stollen. Das mach den Schuh reaktionsfreudiger und du kannst deine Kraft im Wettkampf optimal einsetzen und ausnutzen.

In der Ferse befindet sich zusätzlich der ZoomX-Schaumstoff. Dadurch fällt die Dämpfung bei Wettkampfmodellen sehr gut aus, wodurch der Schuh auch für längere Strecken geeignet ist.

Damit der Carbon-Schuh durch die gute Dämpfung nicht zu schwer wird, wurde auf ein spezielles AtomKnit Obermaterial gesetzt. Das Material nimmt fast kein Wasser auf, wodurch es auch für schlechteres Wetter geeignet ist.

Gefällt mir gut
  • für längere Strecken geeignet
  • auch für geringere Geschwindigkeiten geeignet
  • sportlicher Allrounder bei Wettbewerben
Gefällt mir nicht
  • eine längere Einlaufphase ist meist notwendig
  • Form ist am Anfang etwas ungewohnt

Das Leichtgewicht: Saucony Endorphin Pro

Carbon Laufschuhe

Der Saucony Endorphin Pro ist ein Carbon Laufschuh für Profis, die ständig auf der Jagd nach einer neuen Bestzeit sind. Die Schuhe sind besonders leicht, wodurch auch längere Strecken damit bewältigt werden können.

Das Design des Schuhs ist auf Spitzenzeiten ausgelegt, denn der Schuh ist konsequent nach vorne orientiert. Dadurch wird dein Fuß beim Abrollen optimal unterstützt.

Die Dämpfung ist sehr gut. Die Gelenke werden geschont, jedoch geht dies nicht zulasten der Reaktionsfähigkeit des Schuhs. Dies ist wichtig für professionelle Läufer, damit sie optimal ihre Kraft dosieren können.

Beim Schuh wurde bewusst darauf geachtet, nur besonders leichte oder sehr dünne Materialien zu verarbeiten. Dadurch musst du nicht unnötiges zusätzliches Gewicht mittragen, das dich womöglich noch von einer Spitzenzeit abhält.

Gefällt mir gut
  • für kurze Beine geeignet
  • für Ballenläufer ideal
  • sehr geringes Gewicht
  • angenehmes Laufgefühl
Gefällt mir nicht
  • kann abhängig von der Fußstellung leicht nach innen kippen
  • nur für versierte Läufer geeignet

Der Professionelle: Brooks Hyperion Tempo

Carbon Laufschuhe

Profis setzen meist auf Laufschuhe mit Carbonplatte wie dem Brooks Hyperion Tempo. Er zeichnet sich durch ein geringes Eigengewicht aus und ist sehr reaktionsschnell. Dadurch ist er ideal für kurze Sprints auf der Laufbahn, eignet sich aber auch für Straßenläufe.

Die Sohle besteht aus DNA FLASH-Schaum. Dadurch bietet sie eine gute Dämpfung, wodurch die Muskulatur nicht so schnell ermüdet. Durch die spezielle Technologie kann sich der Körper sogar schneller erholen, was wichtig ist etwa bei Triathleten.

Das Obermaterial ist aus Stretchstrick. Es kann sich optimal an den Fuß anpassen. Dadurch gibt es dir auch bei höheren Geschwindigkeiten einen sicheren Halt.

Zudem ist das Obermaterial atmungsaktiv. Dies ist besonders hilfreich, wenn du damit auch längere Strecken laufen willst, da dadurch der Fuß besser belüftet wird.

Gefällt mir gut
  • sehr gute Passform
  • exakte Verarbeitung
  • sehr gute Dämpfung für einen Temposchuh
  • geringes Eigengewicht
Gefällt mir nicht
  • Außensohle kann sich schnell abnutzen
  • geringes Eigengewicht muss nicht für jeden Laufsport geeignet sein

Der Solide: Hoka One Carbon X

Carbon Laufschuhe

Der Hoka One Carbon X ist ein Laufschuh, der nicht nur für das professionelle Training, sondern durchaus für ambitionierte Hobbyläufer geeignet ist. Der Grund dafür ist die Dämpfung, die eine Mischung aus Reaktion und Entlastung sind.

Der etwas weichere Schaum in der Mittelsohle entlastet deinen Körper beim Laufen. Dadurch hast du mehr Rückenenergie, die du in die Geschwindigkeit investieren kannst.

Die Dämpfung wird durch die Carbon-Sohle abgerundet. Dadurch eignet sich der Schuh für unterschiedliche Geschwindigkeiten und bietet auch Hobbyläufern eine gute Unterstützung.

Was bei diesem Modell hervorsticht, ist die getrennte Ferse. Dadurch wird der Fuß auf der gesamten Länge beim Abrollen unterstützt. Zusätzlich wird der Aufprall noch gedämpft, was vor allem bei schnelleren Disziplinen besonders wichtig ist, um die Gelenke zu schonen.

Gefällt mir gut
  • ideal für Läufer, die über die gesamte Länge abrollen
  • gute Entlastung für Gelenke
  • passt sich sehr gut an den Fuß an
Gefällt mir nicht
  • Form ist anfangs ungewohnt
  • Einlaufphase aufgrund der Fersenform notwendig

Kaufberatung

Carbon Laufschuhe

Was bringen Carbon Laufschuhe?

Laufschuhe mit Carbon haben ein besonders geringes Gewicht. Der Grund dafür ist, dass sie vorwiegend für hohe Geschwindigkeiten aber eher kürzere Distanzen ausgelegt sind.

Dadurch wird meist bei der Dämpfung gespart. Im Gegenzug sind die Schuhe sehr reaktionsfreudig, weshalb die Frage, was bringen Carbon Laufschuhe, kurz mit Tempo beantwortet werden kann.

Die Carbon Laufschuhe ermöglichen hohe Geschwindigkeiten und werden deshalb vorwiegend von professionellen Läufern genutzt, wo auf kurzen bis mittleren Distanzen die Geschwindigkeiten wichtig sind.

Was zeichnet Laufschuhe mit Carbonplatte aus?

Die wichtigste Eigenschaft der Laufschuhe mit Carbon Sohle ist ihr geringes Eigengewicht. Die Carbon Sohle ist robust, gleichzeitig aber auch leicht, wodurch das Gewicht der Schuhe niedrig bleibt.

Die Carbon Platte sorgt für zusätzliche Stabilität, und unterstützt den Fuß sehr gut. Dadurch sind meist auch höhere Geschwindigkeiten möglich.

In der Mittelsohle befindet sich meist eine gute Dämpfung, die zwar ebenfalls bei der Kraftübertragung unterstützt, allerdings auch den Fuß entlastet.

Dies ist wichtig, wenn der Schuh auch für mittlere Distanzen, wie einem Halbmarathon, genutzt wird.

Sind Carbon Laufschuhe für Anfänger geeignet?

Carbon Laufschuhe sind nicht für Laufanfänger geeignet. Sie sind zwar sehr leicht, allerdings haben sie eine deutlich geringere Dämpfung.

Laufanfänger, die meist langsamer laufen, benötigen jedoch eine gute Dämpfung, da anderenfalls die Gelenke zu stark beansprucht werden. Auf weiten Strecken kann dadurch die Muskulatur schneller erschlaffen.

Maximal für Hobby-Läufer, die regelmäßig laufen, sind Carbon Laufschuhe geeignet. Hier sollte aber ebenfalls das Tempo im Vordergrund stehen.

Laufschuhe mit Carbon sind beispielsweise für Hobby-Läufer, die mehrmals im Jahr an Wettbewerben teilnehmen.

Sind Laufschuhe mit Carbon für niedrige Geschwindigkeiten geeignet?

Laufschuhe mit Carbon Sohle sollten von Damen und Herren ausschließlich verwendet werden, wenn ein hohes Tempo im Vordergrund steht.

Die Laufschuhe mit Carbonfaserplatte sind auf eine gute Reaktionsfähigkeit ausgelegt, wodurch die Kraft optimal genutzt werden kann. So sind auch hohe Geschwindigkeiten möglich.

Ein weiterer Grund, warum die Carbon Schuhe für hohe Tempi ideal sind, ist die darin verarbeitete Dämpfung.

Sie fällt schwächer aus, wodurch sie nicht für lange Distanzen mit niedriger Geschwindigkeit ausgelegt sind, weil die Dämpfung die Gelenke und Muskulatur nicht ausreichend entlastet.

Welche Materialien werden für Carbon Laufschuhe genutzt?

Carbon Laufschuhe sind für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt. Wie in allen Sportarten, wo Tempo wichtig ist, sollten die verwendeten Materialien bei der Ausrüstung möglichst ein geringes Eigengewicht haben.

Deshalb wird bei Laufschuhen mit Carbonplatte meist mit schmaleren Schichten etwa in der Sohle gearbeitet. Zudem wird auf innovative Materialien gesetzt, die ein geringes Eigengewicht haben.

In Summe ergibt sich dann ein Laufschuh, der ein geringes Eigengewicht und eine hohe Reaktionsfähigkeit hat. Dadurch kann die Kraft auf kurzen Strecken optimal genutzt werden.

Auf welchem Untergrund werden Laufschuhe mit Carbonfaserplatte verwendet?

Die Laufschuhe mit Carbon werden in erster Linie für einen festen Untergrund verwendet. Die Carbon Sohle ist beispielsweise für Asphalt gut geeignet.

Auf der Laufbahn kannst du mit den Carbon Laufschuhen ebenfalls Spitzenzeiten erreichen.

Für einen weichen Untergrund ist der Carbon Schuh meist nicht geeignet. Hier fehlt wiederum die richtige Dämpfung. Zudem ist die Form des Schuhs meist nicht für lange und langsame Strecken ausgelegt.

Worauf müssen professionelle Läufer beim Carbon Schuh achten?

Der Carbon Schuh setzt eine gute Wadenmuskulatur voraus, weshalb dieser Bereich besonders gut trainiert sein sollte. Durch die reduzierte Dämpfung muss die Muskulatur den Aufprall abfangen können.

Anderenfalls können unterschiedliche Bereiche des Beines stark beansprucht werden, was zu Schmerzen führen kann. Ein Anzeichen, dass deine Muskulatur noch trainiert werden muss, ist, wenn deine Achillessehne nach dem Training mit den Schuhen schmerzt.

Profis sollten auch einen ausgeprägten Laufstil haben, der zum Carbon Schuh passt. Es gibt Carbon Laufschuhe, die optimal das Abrollen über den gesamten Fuß unterstützten.

Ballenläufer werden nur einen geringen Nutzen aus dem Carbon Schuh ziehen können.

Welche Vorteile haben Carbon Laufschuhe im Wettbewerb?

Geht es um Geschwindigkeiten, können Profis bis zu vier Prozent mehr Tempo mit Laufschuhen mit Carbonsohle herausholen.

Durch die Carbonplatte werden die Zehen nicht soweit nach hinten gebogen. Dadurch müssen die Läufer weniger Kraft aufwenden und können optimal das Tempo im Wettbewerb dosieren.


Fazit

Der Asics Metaracer ist nicht ohne Grund Testsieger bei Carbon Laufschuhen für Damen und Herren geworden. Die Schuhe sind durch ihre Eigenschaften optimal auf den Wettbewerb zugeschnitten.

Selbst wenn du in einen Platzregen kommst, überzeugen die Carbon Laufschuhe. Durch die Drainage wird das Wasser wieder aus dem Schuh geleitet und du kannst trotz Nässe weiterlaufen.

Die Carbon Laufschuhe haben ein geringes Eigengewicht, dennoch wurde bei diesem Modell nicht verzichtet.

Die Laufschuhe mit Carbonfaserplatte haben im Bereich der Zehen und des Mittelfußes eine spezielle Dämpfung. Dadurch reagieren die Laufschuhe sehr gut und du kannst die Kraft im Vorderfuß optimal nutzen.

Andererseits entlastet die Dämpfung im Mittelfußbereich deine Gelenke und sie werden auch auf längeren Strecken geschont.