Asviva T20 Laufband im Test & Erfahrungen (2022)

asviva t20 laufband test

Das Asviva T20 Laufband verzichtet auf Extras wie eine App und konzentriert sich auf die gute Leistung. Dadurch kann das Laufband problemlos mit Geräten konkurrieren, die es sonst nur in Fitnessstudios gibt.

Gefällt mir gut
  • Einfacher Aufbau
  • selbstschmierend
  • große Lauffläche
  • optisch ansprechend
Gefällt mir nicht
  • Keine Ablage für Tablet oder Smartphone

Das Asviva t20 Laufband hat einen durchschnittlichen Preis von rund 1.000 Euro und gehört dadurch zu den Modellen im höheren Preissegment. Mit einer Größe von 135 x 52 cm hat dieses Modell eine sehr große Lauffläche.

Dadurch hast Du auf dem Laufband viel Bewegungsfreiheit. Die Lauffläche hat eine zwei Schichten bzw. acht Zonen Dämpfung. Dadurch werden die Gelenke geschont und es wird ein natürliches Laufgefühl vermittelt.

Über den Monitor kannst du unterschiedliche Trainingsprogramme auswählen. Du hast aber auch mit dem Schnellstart die Möglichkeit sofort zu trainieren und bei Bedarf die Geschwindigkeit bzw. Intensität über die Steuerung am Display zu verändern.

Die größte Stärke von diesem Modell ist die Leistung, die es bringt. Es hat einen Motor, mit dem Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h möglich sind und die Steigung kannst Du bis zu einem Maximum von 15 % einstellen. Dadurch ist das Laufband zu Modellen in Fitnessstudios konkurrenzfähig.


Für wen ist dieses Produkt geeignet?

Laufband für Anfänger

Das Asviva t20 Laufband eignet sich für Anfänger, die vor allem mit den vorinstallierten Fitnessprogrammen einen guten Einstieg haben.

Sollten die zwölf Programme nicht ausreichen, kannst du die Intensität zusätzlich per Direktknopf verstellen.

Laufband für Senioren

Die geringste Geschwindigkeit beim Laufband ist ein 1 km/h, wodurch sich dieses Modell auch zum langsamen Gehen eignet. Senioren profitieren von der großen Lauffläche, die Sicherheit bietet.

Zudem gibt es zwei Haltestützen, zu denen Du greifen kannst, solltest Du das Gleichgewicht verlieren.

Laufband für Hobbyläufer

Das Asviva t20 Laufband eignet sich für Hobbyläufer, die eine Trainingsmöglichkeit suchen, wenn das Wetter einmal nicht mitspielt.

Mit dem Schnellstart kann das Training einfach gestartet werden, ohne vorher irgendwelche Programme wählen zu müssen. Bei Bedarf kannst Du sogar eine eigene Trainingsroutine erstellen und sie abspeichern.

Dadurch kannst Du das Training an Deine persönliche Fitness optimal anpassen.

Laufband für Profis

Mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h eignet sich das Laufband auch als Trainingsgerät für Profis.

Auf unnötige Extras wie eine Kinoapp wurde bewusst verzichtet, wodurch Du Dich voll und ganz auf das Training konzentrieren kannst.

Laufband für Übergewichtige

Mit einer maximalen Belastung von 150 kg eignet sich das Laufband sogar für stark übergewichtige Menschen, langsam den Körper wieder an die Bewegung zu gewöhnen.

Dazu passen trägt die große Lauffläche dazu bei, sich sicher auch mit viel Gewicht darauf zu bewegen.


Größte Stärke vom Asviva t20 Laufband

Im Test hat sich gezeigt, dass die größte Stärke vom Asviva t20 Laufband die Leistung ist.

Mit einer Geschwindigkeit zwischen 1 und 20 km/h ist es für alle Trainingsbedürfnisse, angefangen vom leichten Gehen bis hin zum intensiven Lauftraining geeignet.


Größte Schwäche vom Asviva t20 Laufband

Die Schwäche des Laufbandes ist die Pulsmessung, was auch die Erfahrungen der Kunden zeigen. Der inkludierte Pulsgurt liefert nicht immer eine konstante Messung.

Die Messungsdifferenz zwischen Pulsgurt und Handsensoren ist oft sehr groß, was aus einer noch größeren Ungenauigkeit der Handpulssensoren resultiert.

Wer hier genaue Werte dokumentieren möchte, sollte alternative Messgeräte für Puls- bzw. Herzfrequenz nutzen.


Produktdetails – Eigenschaften & Nutzen

Maximalgeschwindigkeit

Der Motor hat eine Leistung von 7 PS.

Damit kannst Du Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h erreichen.

Größe des Laufbandes

Das Laufband hat eine Größe von 178 x 86 x 135 cm, wenn es aufgeklappt ist. Im zusammengeklappten Zustand reduziert sich die Größe auf 133 x 86 x 140 cm.

Die Lauffläche alleine hat eine Größe von 135 x 52 cm und bietet auch größeren Läufern viel Bewegungsfreiheit.

Monitor/Tablet- bzw. Smartphone-Halterung

Das Laufband verfügt über einen Monitor, über den Du Dein Training steuern kannst.

Auf eine Halterung für ein Tablet oder Smartphone wurde verzichtet.

Tracking von Trainingsdaten

Inkludiert ist ein Brustgurt, der sich mit dem Laufband verbinden lässt. Dadurch kannst Du Deine Trainingsdaten sammeln.

Zudem gibt es auch einen Handpulssensor am Laufband, falls Du den Brustgurt nicht tragen willst.

Lautstärke

Das Laufband ist nicht laut, was auch der guten Dämpfung geschuldet ist.

Dadurch störst Du beim Training niemanden im Nachbarraum.

Verarbeitung

Die Kunden, die das Asviva t20 Laufband gekauft haben, sind zufrieden mit der Verarbeitung.

Viele schätzen auch das Design von diesem Laufband, da es optisch ansprechend ist.


Kundenbewertung

Die Erfahrungen der Kunden beim Asviva t20 Laufband fallen durchwegs positiv aus, wenn auch der Kundenservice des Herstellers besser sein könnte.

Das Laufband hält in Bezug auf die Leistung, was es verspricht. Gut gefallen hat den meisten Kunden, dass es vorbelegte Tasten gibt, mit denen sich die Geschwindigkeit in größeren Schritten direkt ändern lässt.


Fazit

Im Test konnte das Asviva t20 Laufband überzeugen, denn es punktet in erster Linie mit seiner gute Leistung.

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h und die Möglichkeit die Steigung im Rahmen von bis zu 15% zu verändern, bietet es Dir viele Möglichkeiten Dein Training abwechslungsreich zu gestalten.

Der Hersteller hat bewusst auf unnötige Extras verzichtet und lieber in die Qualität investiert. Das zeigt sich im Test auch bei der Lauffläche, die sehr gut gedämpft ist.

Die breite Fläche gibt Sicherheit auch bei höherer Geschwindigkeit und die Dämpfung schont die Gelenke.